Ringe schenken

Du willst ein ganz besonderes Geschenk für deine Freundin, deinen Partner, deine Mutter oder auch deine Tochter? Wie wäre es mit Ringen als Geschenk? Ein Ring ist ein besonders persönliches Geschenk, das, sorgfältig ausgesucht, eine hohe Aussagekraft hat.

Wem kann ich einen Ring schenken?

Jeder Person, der einen Ring gerne tragen würde, kann ein Ring geschenkt werden.

Dies können

– Kinder,

– Lebenspartner, Ehepartner,

– eine gute Freundin, ein guter Freund,

– Mütter, Väter,

– Brüder oder Schwestern sein.

Doch um sicherzustellen, dass der Beschenkte sich auch über den Ring freuen wird, sind ein paar Planungen nötig.

Gründliche Vorbereitung für das glitzernde Geschenk vom Herzen

Egal, ob der Ring einem Familienmitglied oder dem Partner geschenkt werden soll: Er muss sorgfältig ausgesucht werden.

Doch bevor du dir detailliert über den Ring Gedanken machst, sollte erst einmal ausgekundschaftet werden, ob die Person, die du beschenken willst, auch wirklich Ringe trägt. Manche Menschen empfinden Ringe als störend oder hinderlich. Diese Personen wirst du mit einem Ringgeschenk nicht wirklich glücklich machen. Im besten Falle landet der Ring im Schmuckkästchen, im schlechtesten Fall wird er pflichtbewusst getragen und als lästig empfunden.

Falls die Person, die dein Geschenk erhalten soll, gerne Ringe trägt, sollte der Ring speziell für den Beschenkten ausgesucht werden. Dabei ist sein Lebensstil, sein Geschmack und natürlich seine Vorstellung, auf welchem Finger er oder sie einen Ring tragen möchte, zu berücksichtigen. Dies bezieht sich auf:

1. Die Größe des Ringes,

2. das Material des Ringes und

3. der Art des Ringes.

Die Ermittlung der richtigen Größe des Ringes erfordert detektivisches Geschick

Wenn es sich um ein Überraschungsgeschenk handeln sollte, muss die Größenermittlung des Fingers natürlich heimlich erfolgen. Versuche, den Beschenkten dazu zu bringen, dass er den Ring irgendwo ablegt oder du Zugriff auf einen passenden Ring erhältst. Dann kannst du schnell mit einem Stift den Innendurchmesser oder Innenumfang auf einem Papier festhalten.

Man könnte auch einen Schlüsselring in der vermuteten Größe mit spielerischer Kreativität über den Finger des zu Beschenkenden stecken und so herausfinden, welche Größe annähernd passen könnte.

Das Ringmaterial muss zur Person passen

Auch das Material des Ringes sollte sich nach den sonstigen Schmuckstücken des Beschenkten richten. Wenn er oder sie keine anderen Schmuckstücke trägt, kann man im Rahmen eines Gespräches über Schmuckstücke anderer Personen die Vorlieben des zu Beschenkenden herausfinden.

Als Material können beispielsweise Silber, Weißgold, Gelbgold, Rotgold, Titan, Edelstahl, Wolfram, Platin oder Ringe aus mehreren, miteinander kombinierten Edelmetallen in Frage kommen. Auch Ringe aus Keramik oder Silikon sind denkbar. Die Auswahl der Materialien hängt natürlich auch von den finanziellen Mitteln und der Beziehung zu der Person ab, der du mit dem Ring eine Freude machen willst.

Auch mögliche Allergien der Person sind miteinzubeziehen. Beispielsweise Platin und Titan gelten als Schmuckmaterialien, die keine Allergien auslösen.

Pompös, funkelnd oder bunt – was würde der Beschenkte am liebsten tragen?

Sind der erste und zweite Punkt geklärt, stellt sich die Frage, wie der Ring nun konkret aussehen soll.

Diese Entscheidung hängt natürlich in erster Linie von dem Geschmack, dem sonstigen Schmuck oder auch dem Outfit des zu Beschenkenden ab. Manche Personen lieben funkelnde Diamanten, andere mögen bunte Ringe, wieder andere bevorzugen schlichte, einfache Ringe, die im täglichen Gebrauch nicht auffallen oder stören.

Auch Motivringe, beispielsweise für eine Hundeliebhaberin mit Pfotenabdrücken oder mit Herzen vom Lebenspartner, können eine besondere Freude für den Beschenkten versprechen. Bei Töchtern werden bunte Ringe oder ein Ring mit einem Stein in deren Lieblingsfarbe sicherlich gut ankommen. Für einen männlichen Partner könnte ein männlicher Siegelring möglicherweise mit einem dunklen Edelstein seinen Geschmack am ehesten treffen.

Vielleicht können andere Mitglieder der Familie oder des Freundeskreises bei der Suche nach dem richtigen Ring für den Beschenkten helfen.

Ringe mit einer besonderen Aussage

Zu den Ringen, die nicht als Geschenk vom Herzen gedacht sind, sondern zudem noch eine ganz besondere Botschaft enthalten, zählen:

– Freundschaftsringe,

– Verlobungsringe und

– Eheringe.

Zu den speziellen Ringtypen findest du hier mehr: Kennst du die geheime Botschaft einiger Ringe? » Schmuckringchen.de

Bei diesen Ringtypen steht nicht in erster Linie das Aussehen im Vordergrund, sondern die Aussage oder Anfrage, die mit diesen Ringen verbunden ist. Dennoch solltest du dir ziemlich sicher sein, dass das Material und die Art des Ringes dem Beschenkten gefallen könnte.

Wichtiger ist jedoch, dass die Botschaft dieses Ring-Geschenkes von dem Liebsten oder der Liebsten positiv und möglichst sogar mit großer Freude aufgenommen wird.

Das Topping für dieses persönliche Ring-Geschenk: die Gravur

Ein Ring, der mit viel Mühe und Gedanken über den Beschenkten und seinen Geschmack ausgesucht wurde, ist eines der persönlichsten Geschenke, die man jemandem machen kann. Er drückt in jedem Falle zweierlei aus:

– „Es ist mir wichtig, dass du ein Geschenk von mir bei dir trägst.“ Und

– „Ich interessiere mich für dich, deinen Geschmack, deine Wünsche und dein Leben.“

Eine dritte, noch deutlichere Aussage lässt sich durch eine persönliche Gravur erreichen, wie

– „Ich liebe dich“,

– „Du bist mir wichtig“,

– „Ich denke stets an dich“,

– „Gott beschütze dich“,

– „Schön, dass es dich gibt“ oder

– ein schlichtes „♥“.

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Ich stimme den Datenschutzbedingungen zu.